Cinemagraphs als Tool für Storytelling

Cinemagraphs als Tool für Storytelling

26.09.2016
Sarah Pankratz
  • Design
  • Das Comeback des animierten Bildes: Schon 2011 tauchten sie als Weiterentwicklung von animierten Gifs auf, aber plötzlich sind sie wieder in aller Munde.

    Hypnotische Wirkung

    Cinemagraphs - noch nie davon gehört? Das Wort setzt sich zusammen aus Cinema (bewegtes Bild) und Photograph (statisches Bild). Ein Teil des Bildes ist eingefroren, während sich ein kleines Detail bewegt und somit sofort die Aufmerksamkeit auf sich zieht.
    Diese Bilder üben eine gewisse Faszination aus, dem Betrachter fällt es schwer den Blick abzuwenden. Die Fotografen Kevin Burg und Jaime Beck haben den Begriff sozusagen erfunden und verwendeten den Effekt hauptsächlich im Fashion- und Lifestyle-Bereich.

    Neue Welten öffnen sich

    Seit Facebook und Instagram Videos nicht nur loopen können, sondern auch die Autoplay-Funktion eingeführt wurde, tun sich in der Werbung neue Welten auf. Laut AdvertisingAge konnte eine Steigerung der Reichweite um 71 Prozent gegenüber normalen Bildposts auf Facebook beobachtet werden. Durch Cinemagraphs gelingt es, eine starke visuelle Kommunikationsebene mit dem Betrachter aufzubauen.

    Quelle

    Weniger ist mehr

    Besonders geeignet sind Cinemagraphs für den Einsatz im visuellen Storytelling. Inhalte lassen sich wesentlich eindrucksvoller und lebendiger präsentieren. Allerdings sollten sie auch nur dann eingesetzt werden, wenn damit tatsächlich eine bedeutende Botschaft übermittelt wird. Ein Cinemagraph nur deshalb einzusetzen, weil es gerade im Trend ist, kann nicht nur seltsam wirken, sondern auch einen völlig falschen Zusammenhang bilden.

    Kurze, subtile und aussagekräftige Bilder wirken am besten. Gepaart mit kleinen, wichtigen Details in einer emotionalen Szenerie, ergeben ein beeindruckendes Cinemagraph. Fein nuancierte Bewegungen, wie ein wehendes Kleid im Wind, oder ein dampfender Kaffee lassen sich hier und hier bewundern. Größter Benefit: Sie sind wesentlich günstiger als aufwändige Videoproduktionen.

    Fazit

    Toller Effekt bei geringen Kosten! Zum testen gibt es das Cinemagraph Pro Tool von Flixel.

    12.07.2017
    Inga
  • Intern
  • Wir hatten die Idee einen P2P Campus zu starten & das kam dabei raus.
    07.04.2017
    Sarah
  • Intern
  • Im heutigen Talk2 haben wir uns Nele geschnappt!
    07.02.2017
    Sarah
  • Development
  • Wie misst man eigentlich die Klicks auf einer Website? Also die Klicks, die wirklich interessieren und zählen?

    Funken Sie uns an.

    PIER2PORT GmbH Steckelhörn 11 20457 Hamburg
    +49 40 466 6435 0 ahoi@pier2port.de
    Pier2Port Map
    Jetzt anfunken