15.01.2016
Sarah Pankratz
  • Intern
  • In unserer Blog-Serie TALK2 werden wir zukünftig unser Team vorstellen. Unser Entwickler Kim darf zuerst an die Reihe. Hi Kim!
    Talk2Kim
    1# Was genau machst du eigentlich bei PIER2PORT?
    Ich bin Teil des Entwicklerteams. Meine Hauptaufgaben dort sind die Frontend Entwicklung aber auch technisches SEO und Social Media gehört zu meinem Bereich. Und wenn mal ein Video geschnitten werden muss, landet das auch meist bei mir.
    2# Auf welches Tool kannst du @work auf keinen Fall verzichten?
    Slack. Ich könnte eine Zahl nennen, die belegt, wie viel Zeit mir bzw. uns Slack schon erspart hat aber dafür ist hier zu wenig Platz. Nein, im Ernst, Slack ist ein super gutes Tool! Es erleichtert einem so viel! Der schnelle Austausch zwischen Kollegen, Filesharing, Überblick auf Projekte, die Integrationen, einfach alles. Slack <3
    3# Und welche App begeistert dich im Moment?
    Ich habe derzeit sehr viel Spaß mit Momento. Das ist eine kleine Diary App, die zum einen aus den ganzen sozialen Netzwerken, in denen man sich so rumtreibt, die Infos bezieht, und zum anderen einem aber auch die Möglichkeit bietet, selbst Beiträge zu schreiben. Das Tagebuch des Jahres 2015 ... äh ... 2016. Oder so. http://momentoapp.com
    4# Wo holst du dir Inspiration?
    Twitter und Dribbble. Aber ich bin ja Entwickler, also eher Codepen. Aber ich schaue mir auch gerne die ganzen netten Designs, Icons und Dinge auf Dribbble an, die dort so landen. Sind ja nicht umsonst alles soziale Netzwerke, auf denen man seinen Freunden und Kollegen folgen kann.
    5# Worauf kannst du während der Arbeit niemals verzichten?
    Musik. Spotify! Wie haben Menschen vor Spotify funktionieren können?
    6# Deine Spotify Playlist @work
    Meine Playlist der Wahl heißt Static in the Void und es ist auch irgendwie die einzige, die ich habe. Aktuell mit knapp 2000 Songs. Ich schmeiße da immer alles rein, was mir empfohlen wird, oder von dem ich glaube, dass es mir gefällt, oder auch New Releases, die mich interessieren. Und entweder höre ich dann gezielt einzelne Tracks und lösche die, die mir nicht gefallen oder shuffle einfach und habe quasi immer was neues. Oder etwas, das ich kenne und das mir gefällt. Super Technik, gut gemacht Kim!
    7# Und zu guter Letzt: Erzähl‘  uns von deinem Netzfundstück!
    Letterboxd. Ist zwar schon etwas älter aber da gehört man hin, wenn man Filme liebt! Dort gibt es alle Infos zu Filmen, die man braucht. Man kann Filme auf eine Watchlist packen und bewerten, nachdem man sie angeschaut hat. Automatisch wird einem dann noch ein Filmtagebuch erstellt und natürlich kann man seinen Freunden folgen um entsprechende Empfehlungen zu bekommen und die Meinungen der anderen zu sehen.
    12.07.2017
    Inga
  • Intern
  • Wir hatten die Idee einen P2P Campus zu starten & das kam dabei raus.
    07.04.2017
    Sarah
  • Intern
  • Im heutigen Talk2 haben wir uns Nele geschnappt!
    07.02.2017
    Sarah
  • Development
  • Wie misst man eigentlich die Klicks auf einer Website? Also die Klicks, die wirklich interessieren und zählen?

    Funken Sie uns an.

    Pier2Port GmbH Shanghaiallee 9 20457 Hamburg Hafen City
    040 284017-61 ahoi@pier2port.de
    Pier2Port Map
    Jetzt anfunken